Qualitätsmanagement im NTK

Die Sicherstellung der bestmöglichen medizinischen Versorgung der anvertrauten Patienten sollte selbstverständlich die erste und wichtigste Aufgabe jeder Krankenanstalt sein. Um dies nachvollziehbar zu gewährleisten, bedarf es jedoch mehr als nur des Wissens um diese Aufgabe.

Im Bereich des Gesundheitswesens findet die Anwendung sogenannter Qualitätsmanagementsysteme in jüngerer Vergangenheit vermehrt Beachtung. Damit auch Außenstehende Personen, wie zuweisende Stellen oder Patienten, beurteilen können, ob ein Krankenhaus alle notwendigen Erfordernisse eines modernen Qualitätsmanagements zur Gewährleistung einer qualitativ hochstehenden Patientenversorgung erfüllt, gibt es die Möglichkeit, sich im Rahmen einer Zertifizierung von externen Fachleuten überprüfen zu lassen.

Das NTK hat, nach Vergleich verschiedener Systeme, die Zertifizierung nach Joint Commission International gewählt. Dies ist ein weltweit anerkanntes und spezifisch für Gesundheitseinrichtungen entwickeltes System, welches insbesondere die Rechte und Bedürfnisse von Patienten in den Mittelpunkt stellt. Ebenso zu betonen gilt, dass bei der Zertifizierung nach JCI keine Überprüfung einzelner Teile (z.B. nur Labor) gewählt werden kann, sondern ausnahmslos alle Bereiche des Krankenhauses eingeschlossen sind.

Nach eingehender Überprüfung durch Fachleute dieser unabhängigen Organisation wurde das NTK als erste österreichische Krankenanstalt nach den strengen Kriterien der Joint Commission International erfolgreich zertifiziert. Mittlerweile hat sich das NTK bereits dreimal dieser Überprüfung gestellt (2002, 2005 und 2008), wobei jeweils der hohe Qualitätslevel bestätigt werden konnte.

Das Qualitätsmanagement im NTK entsprechend gesetzlicher und organisatorischer Vorgaben strukturiert. Unter der Leitung eines Qualitätsmanagers finden regelmäßige Sitzungen diverser Gremien statt und es werden umfassende Datensammlungen aller Art ausgewertet. Dadurch werden viele Arbeitsabläufe (sowohl patientennahe, wie auch unterstützende Prozesse) auf Verbesserungsmöglichkeiten geprüft und bei Nichterfüllung von Vorgaben, Korrektur- bzw. Vorbeugungsmaßnahmen erarbeitet.

NEWS
KONTAKT
Neurologisches Therapiezentrum Kapfenberg

Anton-Buchalka-Straße 1
8605 Kapfenberg

Tel.: +43 (0) 3862 290 220
Fax.: +43 (0) 3862 290 293
E-Mail: neuro-amb@ntk.at

Mo - Fr von 8:00 bis 15:00
Anmeldung erforderlich

zum Anfahrtsplan